„Atomalarm“ in Thune: 2.000 machten mit!

Susanne Schmedt, Klaus John, Carsten Schröter, Gerald Heere und Gesche Hand (v.l.n.r.) beim „Atomalarm“ in Thune (14.09.2013)

Voller Erfolg der BISS-Aktion

Über 2.000 Menschen haben am Samstag (14.09.2013) in Thune das Firmengelände von Eckert & Ziegler (Harxbütteler Straße / Gieselweg) umzingelt. Aufgerufen zu diesem „Atomalarm“ hatten u. a. die Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) und die AG Schacht Konrad. Eine Woche vor der Bundestagswahl haben viele Bürgerinnen und Bürger damit deutlich gemacht, dass die Auseinandersetzung um die Atomenergie weitergeht und noch lange nicht beendet ist.

Eckert & Ziegler betreibt bekanntlich in dem genannten Stadtteil eine Nuklearfirma, die mit zahlreichen strahlenden Materialien und radioaktiven Abfällen umgeht. Nach dem Willen des Eigentümers soll dieses Geschäftsfeld hier vor Ort massiv ausgeweitet werden. Kein Wunder, dass sich da Protest aus der Bevölkerung regt. Nicht nur aus Braunschweig, sondern auch aus Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg waren die Teilnehmer/innen gekommen – zu Fuß, mit dem Fahrrad, der Straßenbahn, dem eigenen Auto oder sogar Trecker. Um 16.00 Uhr war die Menschenkette um das Firmengelände geschlossen. Gegen 16.30 Uhr ließen die Teilnehmer/innen Luftballons aufsteigen, um die radioaktive Belastung zu versinnbildlichen.

Auch die anschließende Kundgebung auf dem Festplatz Lahwiese war sehr gut besucht. Mit der klangvollen Musik von „Change Partners“ wurden die Teilnehmer/innen auf die folgenden Redebeiträge eingestimmt. Es sprachen u. a. Björn Harmening für die IG Metall Salzgitter-Peine und Angelika Claussen für die Ärztevereinigung IPPNW sowie Thomas Huk als Vertreter der BISS.

Anti-Atom-Fahne vor dem Firmengelände von Eckert & Ziegler (14.09.2013)

Grüne Unterstützung für “Atomalarm“

Wie im Vorfeld angekündigt waren auch zahlreiche Braunschweiger Grüne beim „Atomalarm“ mit von der Partie, darunter die Ratsmitglieder Holger Herlitschke (Fraktionsvorsitzender), Gerald Heere (Stellv. Fraktionsvorsitzender & Landtagsabgeordneter), Helmut Blöcker (Stellv. Ratspräsident), Burkhard Plinke, Susanne Schmedt und Karl-Heinz Kubitza. Teilgenommen haben darüber hinaus auch die Grüne Bundestagskandidatin Gesche Hand und der Grüne Bezirkspolitiker Carsten Schröter (Bezirksrat 323 Wenden-Thune-Harxbüttel).

Die Grünen werden auf allen zuständigen Ebenen bei dem Thema weiter am Ball bleiben!

Nähere Infos zur Menschenkette und zu Eckert & Ziegler sind u. a. hier zu finden:

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld