Diversity Management – Gesellschaftliche Vielfalt sichtbar machen und positiv nutzen

Jürgen Bittner (Sprecher, Vielfalt38 e.V.), Gräfin Aletta von Hardenberg (Geschäftsführerin, Charta der Vielfalt e.V.), Dr. Helmut Blöcker (Stellv. Vorsitzender des Ausschuss für Integrationsfragen der Stadt Braunschweig), Vanessa Maurischat (Sängerin und Entertainerin), Adama Logosu-Teko (Bürgermitglied im Ausschuss für Integrationsfragen) – Foto: Andreas Hebestriet, www.hebel-foto.de

Unter Beteiligung zahlreicher Vertreter/innen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wurde am 13. Juli 2013 in der Braunschweiger Dornse das 18. Sommerlochfestival 2013 eingeläutet. Eingeladen hatte zu dem Anlass der Verein Vielfalt38, der sich seit Jahren in der Region unter anderem dafür einsetzt, Firmen für die Charta der Vielfalt zu gewinnen. Die Charta der Vielfalt fußt auf die Prinzipien des Diversity Management. Dabei soll gesellschaftliche Vielfalt sichtbar gemacht und positiv zum Vorteil aller Beteiligten genutzt werden. Diese Vielfalt bezieht sich auf Gender, Herkunft, Religion, geschlechtliche Orientierung und anderes mehr. Vorreiter in unsrer Region ist Volkswagen Financial Services.

Für die Bundesorganisation Charta der Vielfalt e.V. begrüßte Geschäftsführerin Gräfin Aletta von Hardenberg ein gesellschaftlich breit gefächertes Publikum aus Vertretern/innen der Stadt, der Institutionen und der Firmen aus der Region und unterstrich, dass mit der Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ ein Zeichen für Offenheit, Wertschätzung und Respekt gesetzt wird.

Die Ratsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen hat sich in der politischen Diskussion im Rat konsequent für diese wichtige gesellschaftliche Aufgabe eingesetzt – der einstimmige Beschluss des Rates der Stadt geht auf unseren Formulierungsvorschlag zurück. Denn die Qualität einer demokratischen Gesellschaft lässt sich auch daran messen, wie viel Toleranz sie Minderheiten entgegenbringt. Dabei ist nicht nur Duldung gemeint – die vielleicht nur bedeutet, wegzusehen und geschehen zu lassen – sondern Toleranz, Akzeptanz und Respekt. Dafür und für einen echten gesellschaftlichen Zusammenhalt tritt unsere Fraktion ein!

Bundesweit haben über 1500 Unternehmen und Organisationen die Charta der Vielfalt unterschrieben, in unserer Region knapp 50, darunter die Stadt Braunschweig, die zu den Unterzeichnern der Charta der Vielfalt gehört. Darüber hinaus wird mittlerweile Diversity Management in vielen Städten und Kommunen auch als ein wichtiger Standortfaktor verstanden und angestrebt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld