Gerald Heere – unser Mann in Hannover

Gerald Heere (4.v.l.) im Niedersächsischen Landtag (mit Belit Nejat Onay, Maaret Westphely und Elke Twesten)

Was für ein ereignisreicher Tag: Unser frischgebackener Landtagsabgeordneter Gerald Heere hatte am 19.02.2013 (vorgestern) gleich zwei Herausforderungen zu bewältigen, eine in Hannover (siehe Foto) und eine in Braunschweig. Am Dienstagvormittag stand zunächst einmal die Konstituierende Sitzung des 17. Niedersächsischen Landtags auf seinem Programm, inklusive der Wahl des neuen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD). Erfreulicherweise ging dabei wie erwartet alles glatt, der Kandidat Weil erhielt bereits im ersten Wahlgang alle 69 Stimmen der rot-grünen Landtagsmehrheit. Im Anschluss daran wurden die neuen Landesministerinnen und -minister vereidigt, darunter auch unsere langjährige Landtagsabgeordnete Dr. Gabriele Heinen-Kljajic als neue Ministerin für Wissenschaft und Kultur. Ihr Landtagskollege Gerald Heere wird sich dagegen künftig schwerpunktmäßig mit Haushalts- und Finanzfragen sowie mit Bundes- und Europaangelegenheiten befassen.

Für Gerald ging es nach seiner ersten Landtagssitzung gleich weiter mit der Politik, diesmal allerdings auf kommunaler Ebene. Der Rat der Stadt Braunschweig hatte sich parallel zur alljährlichen Haushaltssitzung eingefunden. Aufgrund seiner relativ frühen Rückkehr aus Hannover konnte Gerald sich in seiner Funktion als finanzpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion an der bereits laufenden Haushaltsdebatte doch noch mit einem Redebeitrag beteiligen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld