Braunschweiger Grüne nahmen an der Demonstration teil

Grüne erfreut über große Demonstration zum Frauen*kampftag in Braunschweig

Etwa 150 Menschen versammelten sich am 8. März anlässlich das Frauen*kampftages am Universitätsplatz in Braunschweig um für die Gleichberechtigung der Geschlechter, Selbstbestimmung und eine Gesellschaft frei von Sexismus zu demonstrieren. Auch Grüne und Grüne Jugend aus Braunschweig beteiligten sich an der Demonstration.

Schon seit mehr als einem Jahrhundert demonstrieren Menschen am 8. März für Gleichberechtigung und dieses Engagement ist heute so wichtig wie damals. Noch immer erhalten Frauen* im gleichen Beruf wie Männer im Durchschnitt ein geringeres Gehalt. Noch immer sind vor allem Frauen* von Altersarmut bedroht und noch immer gibt es viel zu viel frauenfeindliche Gewalt. Entsprechend rief ein breites Bündnis, in dem auch die GRÜNE JUGEND Braunschweig beteiligt war unter dem Motto „Fight like a girl“ zur Demonstration am 8. März auf. Die beteiligten Organisationen fordern in ihrem Aufruf gleiche Chancen für Frauen* auf dem Arbeitsmarkt und in der Politik und Selbstbestimmung über den eigenen Körper und wenden sich als Verweis auf das jüngste Engagement Vieler unter dem #meetoo gegen eine Gesellschaft „in der sexuelle Belästigung als Kompliment gilt“.

Feminismus ist vielfältig

Der Demonstrationszug am Wendentor. Foto: Finn Siegismund

In ihrem Redebeitrag wies Anika Bentin, Mitglied der GRÜNEN JUGEND Braunschweig, auf die Notwendigkeit hin, auch feministisches Engagement vielfältig zu denken: „Wir dürfen neben Frauen alle nicht-binären, Inter- und Trans-Personen, alle People of Color, sowie Menschen mit Behinderung und klassistisch diskriminierte Menschen nicht vergessen. Sie alle machen unterschiedliche individuelle Diskriminierungserfahrungen. Alle Menschen weltweit, die keiner männlich geprägten weißen Mittelschicht angehören, machen häufig Gewalterfahrungen.“ Sie tritt ein für einen queeren und antirassistischen Feminismus und erntete großen Applaus für ihr Plädoyer: „Wie sind nicht so weit gekommen, um nur so weit zu kommen, deswegen: Lasst uns weiterkämpfen, für alle!“

Braunschweiger Grüne danken Organisator*innen

Die Braunschweiger Grünen unterstützen die Forderungen des Bündnisses. „Wir freuen uns über dieses vielfältige feministische Engagement so vieler junger Menschen in Braunschweig.“, meint Ulla Derwein, Sprecherin des Kreisverbandes, und fügt hinzu: „Unser besonderer Dank gilt in diesem Jahr dem AStA der TU Braunschweig für die Organisation dieser großartigen, bunten Demonstration.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.