Juliane Krause: aus der Region, für die Region.

🇬🇧🇹🇷🇫🇷

Grüne Braunschweiger Direktkandidatin für die Bundestagswahl am 24. September 2017

Unsere Grüne Direktkandidatin für den Deutschen Bundestag in Braunschweig: Juliane Krause kommt aus Bad Grund im Harz. Sie lebte mit ihrer Familie später in Schöppenstedt, ging in Wolfenbüttel zur Schule und studierte in Braunschweig. Juliane Krause kennt die Region und weiß um die lokalen Besonderheiten. Sie lehnt zugleich das Kirchturmdenken in unserer Region ab. Die Stärke unserer Region liegt in den Gemeinsamkeiten! Deshalb versteht sie sich auch als Kandidatin für die Region.

Die Planerin Juliane Krause ist ein Mensch mit Herz und Ambitionen. Was sie nach außen vertritt, ist wohl durchdacht. Ohne eine Strategie beginnt sie kein Projekt. Wenn sie einmal loslegt, dann kämpft sie überzeugt und mit langem Atem.

Hobby ist Teil des Berufs

Ein großes berufliches wie privates Engagement widmet sie der Mobilitätswende. Zum Automobil gibt es für Juliane Krause mit dem Fahrrad, dem zu Fuß gehen und dem Angebot von Bahn und Bus gute Alternativen. Sie selbst besitzt kein Auto mehr. Das Auto ist für sie kein Teufelszeug, dass verbannt werden muss. Juliane Krause möchte es viel mehr auf das reduzieren, was es ist: ein sinnvolles Transportmittel für bestimmte Wege. Die große Dominanz des Autos geht zu Lasten der Lebensqualität in den Städten.

Deshalb hat sie sich in ihrer beruflichen Karriere auf die Förderung von Rad- und Fußverkehr sowie einen attraktiveren ÖPNV konzentriert. Ein Dorn im Auge ist ihr der enorme Platzverbrauch für den Autoverkehr, der zu Lasten ausreichender Flächen für diejenigen geht, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind. Kein Wunder, dass sie den Umbau der Automobilindustrie und die damit verbundenen neuen Geschäftsmodelle intensiv beobachtet und zu einem Kern ihrer politischen Arbeit im Deutschen Bundestag erklären will.

Bürgerinnen und Bürger können Juliane Krause im Östlichen Ringgebiet, wo sie lebt und arbeitet, täglich begegnen. Die Stadt der kurzen Wege ermöglicht ihr ein ausgewogenes Miteinander von Privatleben und Beruf.

Die alleinerziehende Mutter wuppte die Leitung ihres Planungsbüros, ihr politisches und soziales Engagement aus Sicht ihrer zahlreichen Freundinnen und Freunde mit einer großen Leichtigkeit. Ihr Sohn – heute längst auf eigenen Beinen stehend – ist ein enger Vertrauter und Berater für sie geworden. Ein sehr herzliches Verhältnis verbindet die beiden miteinander.

Balance zwischen Arbeit und Leben ist wichtig

Juliane Krause liebt auch die Entspannung. Wenn ihr der Kopf brummt, hilft ein Besuch des Botanischen Gartens. Insbesondere an heißen Sommertagen sucht sie hier in den Mittagsstunden ein kühles Plätzchen. Gutes Essen und ein Glas Weißwein gönnt sie sich gern nach einem anstrengenden und langen Arbeitstag. Juliane Krause kocht gern selbst kauft frisches Obst und Gemüse, besonders gern auf dem Wochenmarkt am Prinzenpark. Fleisch kommt bei ihr nur selten auf den Tisch. Bio ist für sie selbstverständlich.

Erholung findet sie auch in der Gartenarbeit. Jahrzehnte unterstützte sie ihre Mutter bei der Pflege des großen Gartens in Bad Gandersheim, heute schenkt sie ihrem Balkon viel Zeit und Liebe.

Frauen und Männer gleichstellen

Ein sehr sensibles Gespür hat Juliane Krause für Ungerechtigkeiten zwischen Frauen und Männern. Sie akzeptiert die unterschiedlichen Lebensentwürfe von Frauen, es bringt sie aber schlicht auf die Palme, wenn Frauen in alte Rollen, etwa den Haushalt, Kindererziehung oder einfache soziale Berufe gedrängt werden. Sie ist in verschiedenen Frauennetzwerken engagiert und lässt mit ihrem Wirken keinen Zweifel daran, dass sie Frauen als völlig gleichberechtigt zu Männern sieht. Auch kann sie die Ablehnung von Lesben und Schwulen nicht nachvollziehen. Ihrer Meinung ist die Zeit reif, die Gleichstellung einzufordern und vollständig herzustellen und das Thema der Diskriminierung endlich zu begraben.

Über den Tellerand schauen

Regelmäßig muss sie raus aus Braunschweig, um den Horizont zu erweitern und über den Tellerrand zu schauen. Das gelingt ihr beruflich genauso wie privat. Sie ist sowohl in der Stadt wie auch auf Reisen stets zu Fuß, mit dem Rad oder Bahn und Bus unterwegs. Und bei Reisen interessiert sie sich vor allem für Länder, die wir als Urlaubsdomizile weniger im Blick haben wie Rumänien, die Ukraine, China oder Vietnam – und etwas Fachliches muss auch immer dabei sein.

Juliane Krause ist Grüne mit Herz und Verstand

Mit Juliane Krause haben die Braunschweiger Grünen eine erfahrene und gestandene Kandidatin gekürt, die den Grünen und ihren Werten seit vielen Jahren mehr als nahesteht. Dabei ist sie politisch nicht unerfahren. Seit vielen Jahren ist sie stellvertretende Bezirksbürgermeisterin im Östlichen Ringgebiet. Über ihre zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten wie auch mit ihren beruflichen Gutachten ist sie als Politikberaterin sehr geschätzt. Jetzt hat sie die Chance, von der Beraterin zur Verantwortlichen zu werden. Wir Grüne stehen hinter Juliane Krause.

ehrenamtliche Tätigkeiten:

weitere Infos:

BTW2017 – Juliane Krause: Braunschweiger Direktkandidatin

Planungsbüro von Juliane Krause – Plan und Rat

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld