Grüne Braunschweig nominieren Tatjana Schneider als Oberbürgermeister-Kandidatin

Tatjana Schneider wurde von den Mitgliedern des Kreisverbands der Grünen Braunschweig mit 93% der Stimmen als Kandidatin für die Oberbürgermeister*innenwahl gewählt. Die Aufstellung fand am Samstag, 27.März 2021 im Event- und Kulturzentrum Westand statt. Gegenkandidat*innen traten nicht an.


Tatjana Schneider, Institutsleiterin am Department Architektur der Technischen Universität Braunschweig, tritt als parteilose Kandidatin für die Grünen an: „Ich will, dass wir mutig Neues ausprobieren und unsere Zukunft jetzt gemeinsam in die Hand nehmen“, sagte die Kandidatin in ihrer Rede, die auch im Livestream zu sehen war.
Tatjana Schneider steht für neue Ansätze gemeinwohlorientierter und ökologischer Stadtentwicklung. „Ich weiß, dass die Dinge anders sein können: grüner, gerechter, lebenswerter“, so die erfahrene Stadtforscherin. „Wir müssen und wir können anders handeln, um dem Klimanotstand und sozialer Ungerechtigkeit entgegenzuwirken. Diese dringend notwendigen Veränderungen will ich als Oberbürgermeisterin in Braunschweig voranbringen.“


„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Tatjana Schneider eine hochkompetente Kandidatin gewinnen konnten“, sagt Anton Hensky, Vorstandssprecher des Grünen Kreisverbands. „Angesichts der Herausforderungen von Klimawandel und Coronafolgen-Bewältigung brauchen wir neue Ansätze für Braunschweig. Wir brauchen Zusammenhalt und Solidarität. Wir Grüne schicken mit Tatjana eine Braunschweigerin mit Stadtplanungskompetenz ins Rennen – und bieten damit eine echte Alternative. Wir brauchen mehr Frauen in der Spitze der Rathäuser”, so Hensky weiter.
„Ich bin begeistert, dass Tatjana Schneider als politische Quereinsteigerin ihr umfangreiches Wissen in konkretes politisches Gestalten geben will“, ergänzt Elke Flake, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion BÜNDNIS 90/Die Grünen. „Wir brauchen einen Perspektivwechsel, neue Ideen und Antworten, damit Braunschweig fit für die Zukunft wird. Tatjana bringt viel Erfahrung und Wissen aus anderen Städten mit. Ihre Kandidatur ist ein echter Glücksfall für die Wissenschaftsstadt Braunschweig.“


Tatjana Schneider hat in Kaiserslautern und Glasgow Architektur studiert. Sie war an den Universitäten Glasgow und Sheffield tätig und hatte international Gastprofessuren bevor sie 2018 nach Braunschweig kam. Zentrales Interesse der 46-jährigen Professorin für Architekturtheorie ist die Frage, wie Städte ökologisch, sozial gerecht und lebendig gestaltet werden können. „Als Leitbild steht für mich das Bild der sozialen Stadt – also eine Stadt, die für alle und alles Sorge genauso wie Verantwortung trägt“, so die frisch nominierte OB-Kandidatin.
Tatjana Schneider lebt mit Ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Braunschweig.


Weitere Informationen finden sich unter: wwww.tatjanaschneider.de
W: www.tatjanaschneider.de
E: kontakt@tatjanaschneider.de
T: @tatjana_bs
I: @tatjana_schneider_bs

Ansprechpartner:
Anton Hensky, Vorstandssprecher Kreisverband Bündnis90/Die Grünen Braunschweig anton.hensky@gruene-braunschweig.de

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.