4 Jahre danach: Fukushima ist nicht vergessen!

Braunschweiger Atomkraftgegner*innen bei der Fukushima-Mahnwache 2015
Foto: Ernst-Otto Trustorff

Am Dienstag, den 11. März 2015, versammelten sich etwa 50 Braunschweiger Atomkraftgegner/innen, um der Nuklearkatastrophe von Fukushima zu gedenken, die sich 2011 ereignete.

Die Braunschweiger GRÜNEN hatten zu einer Mahnwache aufgerufen, denn auch vier Jahre nach der Katastrophe können Zehntausende noch immer nicht in ihre Heimat zurückkehren.

Dieses Unglück macht auf traurige Weise auf die Gefahren der Atomkraft aufmerksam. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich deshalb nach wie vor für den Atomausstieg in Deutschland, aber auch in Europa ein. Die konsequente Förderung von Erneuerbaren Energien bleibt ein zentrales politisches Anliegen der GRÜNEN.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .