KONRAD stoppen statt erweitern!

Spontaner Protest am 05.12.2014

Die Katze ist aus dem Sack! – Die Bundesregierung hat zugegeben, dass sie nach Inbetriebnahme von Schacht KONRAD mehr und anderen Atommüll einlagern will. Was sich abzeichnet ist ein groß angelegter Betrug an den Menschen in der Region und eine Ohrfeige für die niedersächsische Genehmigungsbehörde.

Wir rufen auf zum spontanen Protest!

Freitag, 5. Dezember 2014, 17:00 Uhr, Salzgitter-Bleckenstedt (Auffahrt zur Industriestraße-Nord)

17:00 Uhr  Auftakt an der Auffahrt zur Industriestraße-Nord am Ortseingang Salzgitter-Bleckenstedt

17:15 Uhr  Fackelumzug mit Treckern über die Industriestraße zur neuen Zufahrt zum Einlagerungsschacht (KONRAD 2)

18:00 Uhr  Kundgebung mit Oberbürgermeister Frank Klingebiel (Stadt Salzgitter), Björn Harmening (IG Metall Salzgitter-Peine), Ulrich Löhr (Landvolk Braunschweiger Land), Maria Dima (Sprecherin Jugendparlament Salzgitter), Ulrike Jacob-Prael (BASA Sickte), Peter Meyer (BISS Braunschweig)

19:30 Uhr  Ausklang bei Würstchen, Käsebrot und Glühwein am Sportplatz des FC Germania, dem die Haltung zu Schacht KONRAD wichtiger war als ein neuer Rasen.

Weitere Infos: http://www.ag-schacht-konrad.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1460&Itemid=293.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .