Mitmachen!

An grüner Politik Interessierte können sich zuallererst auf den Mitgliederversammlungen informieren. Direkte Mitarbeit bieten wir allen unter anderem durch die Arbeitsgruppen an. Sie sind gelebte Basisdemokratie und Bürgerbeteiligung.

Auch über die GeschäftsführerInnen unseres Kreisverbandes kann zu den Braunschweiger Grünen Kontakt aufgenommen werden.

Wir laden alle an grüner Politik Interessierten – auch ohne Parteizugehörigkeit – zu unseren Treffen und zur Mitarbeit herzlich ein.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn du dich für eine Mitgliedschaft bei uns entscheiden würdest. Dann kannst du nämlich auch an Landes- und Bundesparteitagen (Delegiertenkonferenzen) teilnehmen – und abstimmen.

Falls du nicht bei uns mitarbeiten möchtest, kannst du uns auch gern finanziell unterstützen.

Wer seine Herkunftssprache auf unserer Internetseite vermisst oder uns mit Übersetzungen in die hier schon vorhandenen Sprachen unterstützen möchte, melde sich gerne bei der Arbeitsgruppe Integration per Email an Andreas.


Mitglied werden

Du möchtest Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN werden?

Dann findest du hier nicht nur das Online-Kontaktformular für deinen Antrag auf Mitgliedschaft, sondern auch noch weitere Informationen.

Noch schneller gehts so:

  1. Formular ausfüllen und ausdrucken
  2. Formular an den Kreisverband schicken (Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Braunschweig, Friedrich-Wilhelm-Str. 47, 38100 Braunschweig) – wegen der erforderlichen Original-Unterschrift geht das nur per Briefpost
  3. Antwort abwarten

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung (MV) ist das höchste Beschlussorgan des Kreisverbandes. Eine Mitgliederversammlung findet in der Regel einmal im Monat statt (meist am 1. Donnerstag). Die MV wählt und kontrolliert den Vorstand und ist ihm gegenüber weisungsberechtigt.

Von der Mitgliederversammlung werden u.a. die KandidatInnen zu öffentlichen Wahlen aufgestellt oder Delegierte zu Landes- oder Bundesparteitagen gewählt. Aufgabe der MV ist die programmatische Ausgestaltung der Politik des Kreisverbandes. Zudem werden dort regelmäßig politische Themen von fachkundiger Seite präsentiert und offen diskutiert.

Die Mitgliederversammlung ist (in der Regel) auch für interessierte Nichtmitglieder offen.


Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen des Kreisverbands

AG Integration:  Die Interessen und Probleme von MigrantInnen und Flüchlingen sind Thema unser AG. Wir bemühen uns im Rat und im Ausschuss für Integrationsfragen aber auch außerparlamentarisch um ihre Integration – in Zusammenarbeit mit MigrantInnenvereinen, Flüchtlingsorganisationen u.a. Ansprechpartner: Andreas Kamphenkel

AG Umwelt: Natürlich haben wir auch eine Umwelt AG. Ansprechpartner ist Sabine Sewella

AG Energie: Die AG Energie wurde 2017 anlässlich er Konzessionsneuvergabe der Braunschweiger Versorgungsnetze neu ins Leben gerufen. Das Themenspektrum hat sich seitdem stetig erweitert. Ansprechpartner: Georg Löhr

AG Netz und Öffentlichkeit: Kritik an unserem Online-Auftritt oder unserer öffentlichen Wahrnehmung? Dann bist du hier richtig. Ansprechpartner: Jan Fricke

AG Stadtentwicklung: Die AG wurde im Februrar 2018 gegründet und befasst sich übergreifend mit Planung, Bau, Umwelt und Mobilität der Stadt. Ansprechpartner: Jutta Beckmann

AG Gewerkschaftsgrün: Unsere jüngste Arbeitsgruppen ist ein Zusammenschluss bündnis-grüner und der Partei nahestehender Gewerkschafter*innen, die grüne Anliegen in die Gewerkschaften hinein kommunizieren und gewerkschaftliche Positionen in grüne Entscheidungsprozesse einbeziehen wollen. Unsere erste gemeinsame Aktion werden Kundgebung und Bürger*innenfest am 1.Mai sein. Auf der Veranstaltung „BS fairsteht“ am 22.9. zum Thema „Arbeit“ sind wir mit einem Stand vertreten. Leute, die gerne mitmachen wollen, melden sich bitte in der Geschäftsstelle unter info[at]greuene-braunschweig.de.

Landesarbeitsgemeinschaften

Für weitere Themenfelder gibt es zudem das Angebot der Grünen Landesarbeitgsemeinschaften (LAGen) auf Landesebene. Hier treffen sich etwa vierteljährlich Interessierte aus ganz Niedersachsen zu einem bestimmten Politikfeld.
Aus Braunschweig fahren regelmäßig Mitglieder zu bestimmten LAG-Sitzungen. Wenn Du auch daran Interesse hast, melde Dich doch einfach bei den jeweiligen Personen:

Weitere Informationen zu allen LAGen gibt’s hier.


Parteitage

Deine Stimme zählt! Du kannst als gewählter Delegierter des Kreisverbands an den Landesparteitagen und Bundesparteitagen teilnehmen und dort die Grüne Landes- und Bundespolitik mitgestalten. Hier werden wichtige Entscheidungen getroffen. Unsere Parteitage sind die Foren für unsere Basisdemokratie.

  • Unsere Delegierten für die außerordentliche BDK am 26.-27.01. in Hannover sind: Simon Oehlers und Paula Rahaus
  • Für den Landesparteitag am 10./11. März in Oldenburg sind delegiert: Ulla Derwein, Lisa-Marie Jalyschko, Christa Karras, Gerald Heere, Tilman Krösche und Helge Böttcher
  • In die Regionskonferenz, ein Arbeitskreis der Kreisverbände im Gebiet des Regionalverband Braunschweig, entsenden wir: Ulla Derwein, Sabine Sewella, Michael Walther und Holger Herlitschke

Weiterbildung

Wir unterstützen dich dabei, dich weiterzubilden und weiter zu qualifizieren, damit du deine Aufgaben im Rahmen Grüner Politik erfolgreich gestalten kannst. Die Stiftung Leben & Umwelt bietet hier ein reichhaltiges Angebot an Seminaren und Workshops.


Spenden

Finanzielle Unterstützung

Es gibt verschiedene Formen uns zu unterstützen. Eine davon ist, uns eine Geldspende zukommen zu lassen. Dazu könnt ihr einfach einen selbst gewählten Betrag auf unser Konto überweisen:

IBAN: DE92 2501 0030 0064 4983 00
BIC: PBNKDEFFXXX
Bitte Adresse angeben!
Wir stellen gerne eine Spendenbescheinigung aus!

Rechtliches zu Steuern und Spenden

Spenden an politische Parteien sind steuerlich absetzbar. Bis zu einer Höhe von 1.650,- Euro (3.300,- Euro bei Ehepaaren) pro Jahr können Mitgliedsbeiträge und Spenden an politische Parteien als Steuerermäßigung nach § 34g EStG geltend gemacht werden. Diese Steuerermäßigungen wirken sich zu fünfzig Prozent direkt steuermindernd aus. Das bedeutet, für jeden Euro Spende erhält man fünfzig Cent Steuerminderung. Hat man in einem Jahr mehr als 1.650,- Euro (3.300,- Euro bei Ehepaaren) an Mitgliedsbeiträgen und Spenden an politische Parteien bezahlt, kann man darüber hinaus gehende Spenden bis zu weiteren 1.650,- Euro (3.300,- Euro bei Ehepaaren) als Sonderausgaben nach § 10b EStG geltend machen. Sonderausgaben werden vom zu versteuernden Einkommen abgezogen. Die Höhe der Steuerersparnis hängt von der Höhe des jeweiligen Einkommens ab.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld