Ratskandidat*innen Gemeindewahlbereich 32 – Nordwest

Platz 1: Felix Bach

Seit zwei Jahren bin ich Teil des Braunschweiger Kreisverbandes. Braunschweig ist immer mein Lebensmittelpunkt gewesen und geblieben. Zwischen 2016 und 2019 habe ich studienbedingt in Konstanz gewohnt. Nach weiteren Stationen in Heidelberg, Frankfurt und Berlin bin ich nun zurück in meiner Heimat. Eine große Rolle in meinem Leben spielt der Sport. Ich bin Marathon gelaufen, spiele Tischtennis und bin seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen in der Jugendarbeit im Sport tätig.

Im Rat möchte ich mich vor allem für mehr soziale Teilhabe und Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche einsetzen. Der Lebensweg von Kindern darf nicht vom Geldbeutel ihrer Eltern abhängen. Mein zweiter politische Schwerpunkt ist der Sport. Es braucht eine Stadtplanung, die Sport- und Bewegungsräume aktiv mitdenkt. Jenseits der thematischen Arbeit will ich Strukturen, Dialog- und Beteiligungsprozesse innerhalb unserer kommunalen Gremien stärken.

Platz 2: Swantje Schendel

Ich bin 2007 zum Studium nach Braunschweig gekommen. Seit 2015 arbeite ich als Lehrkraft und ich habe in den letzten Jahren mein Herzblut in diese Arbeit gesteckt. Im Studium habe ich aufgrund meiner Erkenntnisse über das Schulsystem an meiner Berufswahl gezweifelt. An meiner Schule habe ich gelernt, dass man es auch innerhalb von engen Schranken “anders machen” kann.

Meine politischen Ziele und Visionen lassen sich unter dem Gesichtspunkt “soziale Gerechtigkeit” zusammenfassen. Mein Ziel ist es, eine Politik zu betreiben, die über meine eigenen Perspektive weit hinausgeht und die insbesondere die Interessen marginalisierter und diskriminierter Menschen vertritt. Wichtige Punkte sind intersektionaler Feminismus, rassismuskritische Politik, sicherer Hafen Braunschweig, Kampf gegen Rechtsextremismus in Braunschweig und Bildungsgerechtigkeit.

Platz 3: Sven Wöhler

Platz 4: Dennis Egbers-Schoger

Platz 5: Lars Person